Power Hydraulik

Aktuelles

40 Jahre POWER-HYDRAULIK gebührend gefeiert!
15./16. September 2017

Ehrung

2 Tage lang feierte POWER-HYDRAULIK den Einstand ins Schwabenalter. Am Freitag intern, mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern samt Partner, in der „Linde“ in Bergfelden, am Samstag dann mit einem Tag der offenen Tür.
Nach einem Glas Sekt zum Empfang entführte Geschäftsführerin Carina Katz am Freitagabend in die Vergangenheit, zu den Anfängen von POWER-HYDRAULIK, und ließ die letzten 40 Jahre – im Beisein von Firmengründer Roland Dreher - Revue passieren. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben das Unternehmen über einen langen Zeitraum mitbegleitet. Einige konnten an diesem Abend für langjährige Betriebszugehörigkeit ausgezeichnet werden (siehe Extra-Bericht).

Auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz. Entertainer Tobias Gnacke begeisterte sein Publikum mit Gesangsvariationen zum „Jäger aus Kurpfalz“, imitierte bekannte Gruppen und Interpreten, stellte seine Bauchrednerkünste unter Beweis und verwandelte einen Kollegen kurzerhand in Udo Lindenberg. Da blieb kein Auge trocken.

Bei DJ-Unterhaltung und ein oder auch zwei Cocktails von der Cocktailbar fand der gelungene Abend seinen Abschluss.

Für den Samstag hatte POWER-HYDRAULIK seine Nachbar-Unternehmen, vor dem offiziellen Beginn des Tages der offenen Tür, zu einem kleinen Get-Together eingeladen. Ziel war es, die Nachbarn einmal persönlich kennenzulernen und den Kontakt untereinander zu fördern. Viele folgten der Einladung und so kam es – nach einer Präsentation des Unternehmens und Betriebsführung - zu einem regen Austausch. Bleibt zu hoffen, dass dieser in der Zukunft weitergeführt wird.

Ehrung
Ab 12 Uhr öffnete das Unternehmen seine Türen dann für die Familien der Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und die Öffentlichkeit. Die Resonanz war überwältigend. Viele nutzten den Tag um sich bei Betriebsführungen einen Einblick in das Unternehmen und die Produktion zu verschaffen. Kinderschminken und Virtual-Reality-Simulator boten ein unterhaltsames und gerne angenommenes Rahmenprogramm. Dabei sorgten die virtuellen Achterbahnfahrten, Skispringen oder Rennen bei manchem Besucher für ungeahnte Adrenalinschübe. Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz.

Ein kleines Highlight war, nicht nur kulinarisch, sondern auch optisch, das Crêpes-Mobile, das nicht nur süße Crêpes bot, sondern auch mit herzhaften Variationen punktete. Ein Augenschmaus waren nicht zuletzt auch die bepflanzte Steuerblöcke – fast schon Kunst im Industriebetrieb.

Weiter Bilder von den beiden Tagen finden Sie auf Facebook.


POWER-HYDRAULIK ehrt langjährige Mitarbeiter

Ehrung

In diesen Tagen feierte POWER-HYDRAULIK nicht nur 40-jähriges Firmenjubiläum, auch mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten von Geschäftsführerin Carina Katz für langjährige Betriebszugehörigkeit ausgezeichnet werden.

Vier Mitarbeiter halten dem Unternehmen bereits seit 20 Jahren die Treue: Jörg Bippus und Armin Heizmann sind hoch kompetent in der komplexen Fertigung der Steuerblöcke auf CNC-Bearbeitungszentren. Manfred Mutschler bringt seine Erfahrung nach Jahren in der Fertigung heute beim Entgraten der Blöcke ein.
Dieter Kramer ist für die Konstruktion der Steuerblöcke verantwortlich, stets im Kontakt mit dem Kunden, um dessen Anforderungen nach Lösungen für engste Einbauräume zu realisieren. Weitere zwei Mitarbeiterinnen, Hilde Kipp und Sybille Schneider, wurden für 10-jährige Tätigkeit in der Abteilung Entgraten geehrt.

Geschäftsführerin Carina Katz dankte den Jubilaren und betonte, dass jeder Einzelne mit seinem Einsatz dazu beigetragen hat, dass sich POWER-HYDRAULIK zu einem am Markt angesehenen und erfolgreichen Unternehmen entwickelt hat.


POWER-HYDRAULIK ehrt langjährige Mitarbeiter

Ehrung

Im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsfeier konnte Geschäftsführerin Carina Schlagenhauf wieder zahlreiche Mitarbeiter für ihre langjährige Treue zum Betrieb auszeichnen.

Bereits seit 25 Jahren dabei sind Josef Firmenich und Reiner Kühne. Als Maschinenbediener hat Reiner Kühne in dieser Zeit viele Änderungen im Maschinenpark miterlebt und begleitet. Seine umfassenden Kenntnisse und seine Erfahrung bringt er heute in der Qualitätssicherung ein.
Ebenso flexibel ist die Laufbahn von Josef Firmenich. Sein Einsatzgebiet reicht vom Entgraten der Steuerblöcke, über Versandtätigkeiten bis zum Reinigen der Blöcke in der modernen Block-Reinigungsanlage. Beide erhielten die Ehrenurkunde der IHK.

Für 30-jährige Unternehmenszugehörigkeit dankte Carina Schlagenhauf den Mitarbeitern Ulrich Leopold (Key Account Manager) und Hartmut Strobel (Produktionsleitung). Für 10-jährige Betriebszugehörigkeit wurden geehrt: Thomas Jeschke, Mitarbeiter in der NC-Fertigung Wolfgang Wößner, Mitarbeiter in der Logistik


Shanghai ZhenJun

Shanghai ZhenJun

Am 30. September hatten wir Besuch von unserer Chinesischen Vertretung aus Shanghai. Am Vormittag standen informative Gespräche und ein Austausch über die Erweiterung der Geschäftsbeziehung und Stärkung des technischen Verständnisses im Vordergrund.

Nachmittags ging es dann zu einer Stadtbesichtigung in Sulz a. N. und dem Wasserschloss in Glatt. Wir bedanken uns für den Besuch und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.


Michele Benedetto in Ruhestand verabschiedet

Michele Benedetto

Unser langjähriger Mitarbeiter Michele Benedetto wurde am 31.08.2016 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.
In seiner über 27-jährigen Beschäftigungszeit montierte Herr Benedetto anfangs Stromteiler und Aggregate, bevor später das Entgraten nach und nach zu seiner Hauptaufgabe wurde.

Durch sein großes Engagement und seine Freundlichkeit war er bei Vorgesetzten und Kollegen sehr beliebt und ein Vorbild für alle Mitarbeiter.


Azubi-Ausflug 2016

Azubi-Ausflug 2016

Im Rahmen unseres diesjährigen Azubi-Ausflugs haben wir, die gewerblichen und kaufmännischen Auszubildenden sowie unser DHBW-Student, eine Kanutour von Fischingen nach Horb unternommen. Begleitet wurden wir von unseren Ausbildern.

Nach einer kurzen aber prägnanten Einführung setzten wir uns in unsere Kanus und starteten zu der 11 km langen Strecke neckarabwärts. Um die Fahrt trocken zu überstehen, war sowohl Balance, als auch Teamwork gefragt.
Azubi-Ausflug 2016 Dank der optimalen Wetterlage und der schönen Neckarlandschaft, hatten wir einen schönen und unterhaltsamen Nachmittag. Trotz Startschwierigkeiten waren alle bald in der Lage, das Kanu schnell und sicher zu steuern. Vollzählig und trocken kamen wir zwei Stunden nach Abfahrt in Horb an.

Bei einem gemeinsamen Abendessen konnten wir den ereignisreichen Tag ausklingen lassen. Zum Schluss waren wir alle satt, erschöpft, zufrieden und konnten gut gelaunt ins Wochenende starten. Alles in allem war es ein gelungener und schöner Nachmittag.


80. Geburtstag Roland Dreher

80. Geburtstag Roland Dreher

POWER-HYDRAULIK gratuliert dem Gründer und heutigen Mitgesellschafter Roland Dreher zu seinem 80. Geburtstag.

Zusammen mit dem engsten Familienkreis feierte er seinen Ehrentag Anfang Juni in seinem Landhaus in der Provence. Auf Grund des schönen Wetters gehört neben Frankreich auch Spanien zu seinem Lieblingsreiseziel.
Sowohl hier in Deutschland, als auch während seiner Aufenthalte im Ausland, kümmert sich Herr Dreher in seiner Freizeit gerne um die Gartenpflege. Diese beiden Hobbies sind es auch, die Herr Dreher bis heute sehr fit halten.
Für die Zukunft wünscht sich Herr Dreher, dass POWER-HYDRAULIK ein stolzes und erfolgreiches Familienunternehmen bleibt.


bauma 2016

Bauma 2016

Vom 11. bis 17. April fand die 31. Weltleitmesse für Baumaschinen auf dem Messegelände in München statt. Rund 580.000 Besucher aus 200 Nationen und 3.423 Aussteller aus 58 Ländern waren an 7 Tagen auf dem gesamtem Messegelände vertreten.
POWER-HYDRAULIK präsentierte sich mit seinen internationalen Partnern TECNORD und Delta Power auf dem eigens entworfenen Gemeinschaftsstand. Wir konnten viele langjährige Kunden sowie potentielle Neukunden und Interessenten auf unserem Stand begrüßen.

Im Mittelpunkt der diesjährigen bauma stand die Präsentation unserer Vorsteuereinheiten. Diese sind bereits seit vielen Jahren bei führenden Herstellern im Bereich der Bagger, Rad- und Kompaktlader erfolgreich im Einsatz.

POWER-HYDRAULIK Steuerblöcke sind speziell auf die jeweiligen Anforderungen unserer Kunden ausgelegt und überzeugen durch ihre kompakte Bauweise.
Den Besuchern auf unserem Stand wurde zudem erstmals der neue POWER-HYDRAULIK Imagefilm gezeigt. Darin zu sehen ist die komplette Prozesskette vom ersten Kundengespräch bin hin zur Fertigung und Montage des fertigen Steuerblocks.

Das bauma-Team bedankt sich bei allen Gästen für Ihren Messebesuch.


Mitarbeiterehrung

Mitarbeiterehrung

Auch in diesem Jahr konnte die Geschäftsführung der POWER-HYDRAULIK GmbH anlässlich der Weihnachtsfeier wieder mehrere Mitarbeiter für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit auszeichnen.

Bereits seit 25 Jahren dabei ist Silvester Holzer. Mit einer Mechaniker-Ausbildung im Gepäck begann er seine Laufbahn 1990 in der Steuerblock-Fertigung. Schnell orientierte er sich in Richtung Programmierung von NC-Programmen, was der rasanten technischen Entwicklung im Maschinenbereich geschuldet war.

Heute ist er für Programmierung/Arbeitsvorbereitung zuständig und ein wichtiger Know-How-Träger des Unternehmens. Geschäftsführer Carina Schlagenhauf überreichte ihm die Ehrenurkunde der IHK.

Weiterhin wurden für 10-jährige Betriebszugehörigkeit ausgezeichnet: Marco Mäder, Mitarbeiter in der Steuerblock- und Elektronik-Montage; Daniel Kimmich, Mitarbeiter in der CNC-Fertigung sowie Michael Kohle, Teamleiter im Vertrieb.


Reine Präzision

Reine Präzision

Als Herzstück der auf individuelle Kundenanforderungen abgestimmten Komplettlösungen produziert POWER-HYDRAULIK Steuerblöcke. Hergestellt werden diese rund um die Uhr aus bis zu 1.000 kg schweren Aluminium-, Gusseisen- und Stahlblöcken auf Hochleistungs-CNC-Bearbeitungszentren unter Einsatz modernster, hochwertiger Werkzeuge.
Restfeuchtigkeit, Partikel und Bearbeitungsrückstände, etwa Kühl- und Schmiermittelreste oder gar Späne in den Hydraulikkanälen, müssen vor den nachfolgenden Arbeitsschritten beseitigt werden. Nur so lässt sich die Erfüllung der Anforderungen an Präzision und Betriebssicherheit mit der von POWER-HYDRAULIK gewohnten, hohen Qualität gewährleisten.
Auch in der Vergangenheit wurde jeder Hydraulikblock vor der Montage gründlich von allen Bearbeitungsrückständen befreit. Allerdings handelte es sich dabei um eine ebenso mühsame wie zeitraubende und daher recht unpopuläre Arbeit. Zudem musste zur Sicherung der Prozessstabilität ein hoher Aufwand getrieben werden.

Das legte gemeinsam mit dem Bestreben von POWER-HYDRAULIK, den steigenden Anforderungen immer einen Schritt voraus zu sein, den Wunsch nach einer Automatisierung des Reinigungsvorganges nahe.
Die Kontroll- und Planungsrolle übernahm ein Student von POWER-HYDRAULIK in Form seiner Bachelor-Thesis. Dabei behandelte er das Thema intensiv und bereitete den Weg zur Umsetzung vor. Diese erfolgte nun mit der Inbetriebnahme einer Reinigungsanlage des österreichischen Herstellers BUPI Golser GmbH. Vorangegangen war ein Jahr intensiver Vorbereitung und Planung. In dieser Zeit wurden gemeinsam mit RTG cleantec, dem deutschen Vertriebspartner des Herstellers, zahlreiche Reinigungsversuche durchgeführt und die Grundlagen für den optimierten Prozess entwickelt. Um vom Fachwissen des zukünftigen Anlagenführers profitieren zu können, wurde dieser früh in den Planungsprozess mit einbezogen.
Dabei erfolgte auch die Auswahl der passenden Reinigungsanlage, einer BUPI CLEANER POWERTEC PRO.

Diese entfernt bei Bedarf zunächst mit bis zu 250 Bar Spritzdruck aus einer integrierten Hochdrucklanze auch die hartnäckigsten Partikel sicher aus dem komplexen Leitungslabyrinth der Steuerblöcke. Danach erfolgt ein Durchspülen der Bohrungen mit 1000 Litern Reinigungsmedium pro Minute sowie das Abspülen der Teile mit 700 Litern reinem Wasser pro Minute. Reinigung und Spülung hinterlassen keine Feuchtigkeit auf den Teilen, denn diese werden in der Anlage schnell und gründlich im Vakuum getrocknet.

Ausgestattet mit einer SIEMENS-Steuerung mit automatischem Standby, mit Grundfos-Pumpen der höchsten Energieeffizienzklasse IE3 und mit einer Gas-Brennwerttherme, sorgt die Reinigungsanlage für einen schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen. Die permanente Aufbereitung von Reinigungsmittel und Spülflüssigkeit durch Ölabscheider mit integriertem Badpflegesystem sichert ein konstant gutes Reinigungsergebnis und schont durch die lange Verwendbarkeit der Bäder die Umwelt.

Als umweltbewusstes Unternehmen nutzt POWER-HYDRAULIK zudem die Abwärme des integrierten Kompressors über einen Wärmetauscher zur Beheizung der Reinigungsmittel- und Spülwassertanks.


Stromteiler Training Days

Stromteiler Training Days

Am 07.05. und 08.05.2015 veranstaltete die Fa. POWER-HYDRAULIK die Stromteiler Training Days. Alle europäischen Vertretungen von POWER-HYDRAULIK folgten der Einladung und erhielten eine Schulung über Technische Details, Anwendungen und Informationen über die Auslegung der Stromteiler.
Ein Highlight war sicherlich der Besuch auf dem Stuttgarter Frühlingsfest am Abend des ersten Tages.
Wir danken den Teilnehmern und wir sind uns sicher, dass diese einige Informationen mitnehmen konnten.

Dies waren Xavier Guixé und Albert Sanchis von AR Sistemas Spanien, Olli Tuominen und Hannu Salenius von Masino Finnland, Bram van den Nieuwboer und Marc Nijhuis von Holland Hydraulics sowie Elena Cerabolini, Massimo Salvini und Alessandro Russo von Nordfluid Italien. Das Bild komplettieren Geschäftsführer Carina Schlagenhauf sowie Tobias Baran und Roland Hauser.


Anlieferung neues Bearbeitungszentrum

Anlieferung neues Bearbeitungszentrum

Unsere Steuerblöcke werden mit modernsten Bearbeitungszentren gefertigt. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, wurde in eine neue Heller H4000 investiert.
Am 27. April wurde die 16 Tonnen schwere Maschine in Sulz angeliefert und montiert. Die H4000 verfügt über einen Pool für 6 Paletten, eine maximale Palettenbeladung von 1000 kg und eine Achsenbeschleunigung von 8m/s². Das Werkzeugmagazin bietet Raum für 240 Werkzeuge.
Für unsere Kunden hat dies den Vorteil der Flexibillität und schneller Reaktionszeit auf Bestellungen. Eine Rautiefe < Rz 4 gewährleistet dabei eine hervorragende Oberflächenqualität.

Wie auch alle anderen Maschinen wird die H4000 durch ein autarkes Firewallsystem vor äußeren Eingriffen geschützt. Lediglich die NC-Programme und Werkzeugdaten dürfen ungehindert passieren. POWER-HYDRAULIK setzt seit Jahren auf einen integrierten Fertigungsablauf mit 3D Konstruktion, 3D Programmierung und Werkzeugverwaltungssoftware bei dem die Ausgangsdaten in nachfolgenden Produktionsschritten wiederverwendet werden.

Bis zu 30% Energieeinsparung verspricht die Funktion Blue smartsupply. Darunter versteht man, abhängig von der jeweiligen Fertigungssituation die flexible An- und Abschaltung aller Verbraucher wie z.B. Kühler, Pumpen, Beleuchtungen, Späneförderer und Antriebe. Je universeller und vielseitiger Zerspanungsaufgaben sind, desto wichtiger ist eine nach Bedarf geregelte Stromaufnahme der Peripherie- und Hauptaggregate, um unterschiedliche Betriebspunkte optimieren zu können.

Mit der Inbetriebnahme des neuen Bearbeitungszentrums steigert
POWER-HYDRAULIK seine Schlagkraft. Damit wurden in den letzten 8 Jahren alle Bearbeitungszentren modernisiert.


Zeitwirtschaft – statt Zettelwirtschaft

Zeitwirtschaft – statt Zettelwirtschaft

Die Einführung und Implementierung des papierlosen Zeiterfassungssystem „Zeus Web-Workflow“ war das Projekt der Auszubildenden der Firma Power-Hydraulik GmbH, im Rahmen ihrer Ausbildung und Abschlussarbeit zur Industriekauffrau.

Ziel der Auszubildenden war es, den Ablauf des Urlaubsantrages, Gleitzeitantrages und Beantragung von Dienstgängen zu vereinfachen, Genehmigungsstufen zu reduzieren, administrative Tätigkeiten zu verringern und mehr Transparenz während der Antragsphasen zu schaffen. Durch die Einführung des Papierlosen Zeiterfassungssystem Zeus Web Workflow einem sogenannten Employee-Self-Service (ESS).
ESS ist ein Konzept, welches auf die Selbstverwaltung der einzelnen Mitarbeiter setzt. Personenbezogene Daten werden von den Mitarbeitern selbst verwaltet und gepflegt.

Frau Marquart (li. im Bild) absolviert seit 2014 die 3- Jährige Ausbildung zur Industriekauffrau bei uns im Haus. Im Rahmen der Ausbildung durchläuft sie alle kaufmännischen Abteilungen.
Frau Thriemer (re. im Bild) absolvierte ihr 7 monatiges Praktikum im Rahmen ihrer 24 monatigen Umschulung zur Industriekauffrau bei uns, welche sie im Januar 2015 erfolgreich beendete. Inhalt der Ausbildung war es eine praxisbezogene Facharbeit zu erstellen.

In diesem Zusammenhang haben sie das Zeus Webs-Workflow eingeführt, ein Projektplan ausgearbeitet, Handouts erstellt und Mitarbeiterschulungen durchgeführt. Mittlerweile arbeiten alle Mitarbeiter mit dem Webworkflow, erstellen ihre Urlaubs- und Gleitzeitanträge online. Für die Mitarbeiter der Produktion wurde zusätzlich ein Webterminal angeschafft, um auch dort einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.


Ehrung langjähriger Mitarbeiter

Ehrung langjähriger Mitarbeiter

Bei der Weihnachtsfeier der POWER-HYDRAULIK GmbH standen gleich eine Reihe von Ehrungen an.
Der gelernte Maschinenschlosser Roland Hauser bildete sich schon früh zum Techniker weiter. Beim Eintritt ins Unternehmen 1989 war er neben dem Vertrieb auch für die Konstruktion der Steuerblöcke zuständig, inzwischen konzentriert er sich auf den Vertrieb.

Ebenso lange dabei ist Hans Armbruster. Nach einer Lehre als Mechaniker und weiteren Stationen kam er zu POWER-HYDRAULIK. Hier erweist er sich durch seine Erfahrung als Allrounder und arbeitet sowohl an NC-Bearbeitungszentren als auch in der Montage.

Geschäftsführer Carina Schlagenhauf überreichte den beiden für 25 Jahre Mitarbeit eine Urkunde von der IHK sowie ein Geldpräsent. Neben den beiden Power Urgesteinen wurden noch Fertigungsmitarbeiter Johann Huber sowie Ausbilder Matthias Hütter für 10 jährige Betriebszugehörigkeit geehrt.


Ausbildungsmesse KAZ

Ausbildungsmesse KAZ

Am Freitag, 10. Oktober 2014 beteiligt sich POWER-HYDRAULIK zum 4. Mal an der Sulzer Ausbildungsmesse KAZ Kontake * Ausbildung * Zukunft.

Schülerinnen und Schüler können sich bei den Auszubildenden am Stand aus erster Hand über die Ausbildungsberufe Industrie- und Zerspanungsmechaniker sowie das DHBW-Studium Maschinenbau, Fachrichtung Konstruktion + Entwicklung, informieren.
Kurze Filme zeigen, wie die Ausbildung bei POWER-HYDRAULIK aussieht und wo die Produkte zum Einsatz kommen.
Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf viele interessierte Schülerinnen und Schüler.


Schüler bei POWER-HYDRAULIK

Schüler bei POWER-HYDRAULIK

Im Rahmen der Kooperation Schule-Betrieb bereits zum zweiten Mal zu Gast bei POWER-HYDRAULIK: Schüler der 9.Klasse des Oberndorfer Gymnasiums am Rosenberg.

Unter der Leitung von Ausbilder Matthias Hütter und den POWER-HYDRAULIK Azubis lernten 18 Jugendliche an zwei Nachmittagen die Grundzüge der Metallbearbeitung kennen.
Schüler bei POWER-HYDRAULIK Ergebnis ihrer Arbeit: ein kleiner Pickup aus Aluminium, den sie – nebst einer Teilnahmebestätigung – mit nach Hause nehmen durften.
  Dieses im Jahr 2011 initiierte Kooperations- projekt soll das Thema „Antriebstechnik“ aus dem Fach NWT (Naturwissenschaft und Technik) durch eine betriebliche Unterrichtseinheit praktisch ergänzen.
Eine Teilnahme der Schüler ist dementsprechend Pflicht.

Lange Gesichter waren trotzdem nicht zu sehen. Sowohl die Schülerinnen und Schüler wie auch unsere Auszubildenden waren motiviert und mit Eifer bei der Sache.


Vom Praktikum über die Projektprüfung zum (Traum-)Beruf

Vom Praktikum über die Projektprüfung zum (Traum-)Beruf

Überraschenden Besuch bekam POWER-HYDRAULIK Anfang April von vier Schülern der Werkrealschule Sulz, samt ihrem Lehrer, Michael Koegst.

Die vier jungen Männer aus der 9. Klasse hatten sich für ihre Projektprüfung das Thema Hubhydraulik ausgesucht und dabei überdurchschnittliche Leistungen erzielt. Der Grundstein dafür war ein Jahr zuvor gelegt worden: Ein Praktikum bei den Firmen Lupold in Vöhringen und POWER-HYDRAULIK in Sulz-Kastell hatte bei den Schülern das Interesse an dieser Materie geweckt.
Gewissenhafte Vorbereitung und Planung machten die Projektprüfung nach Aussage von Herrn Koegst nun fast zu einem Selbstläufer. Bei der Planung mit CAD und der Umsetzung des Hydraulikzylinders in die Praxis arbeiteten die Schüler weitgehend selbstständig.

Anfang April stellten die vier ihr Projekt in den ehemaligen Praktikumsfirmen vor. Bei POWER-HYDRAULIK waren alle Beteiligten, insbesondere Ausbilder Matthias Hütter, sehr beeindruckt von den Leistungen und der Motivation der Schüler. Es ist sehr erfreulich und auch eine Bestätigung für das betriebliche Engagement, dass Schülerpraktika solche Früchte tragen können. Die Schüler wurden darin bestärkt, eine Ausbildung im Metallbereich anzustreben und sich gerne auch bei POWER-HYDRAULIK zu bewerben.


Neuer Prüfstand "Universal 2013"

Neuer Prüfstand "Universal 2013"

POWER-HYDRAULIK konnte einen neuen Hydraulikprüfstand zur Steuerblockprüfung in Betrieb nehmen. Mit diesem Prüfstand „Universal 2013“ können Prototypen manuell oder Serienteile über ein Automatikprogramm geprüft werden.
In erster Linie wurde in diesen investiert, da neben dem bestehenden Prüfstand weitere Kapazitäten für die hydraulischen Prüfungen geschaffen werden mussten. Der neue Prüfstand wurde so ausgelegt, dass er die späteren Einsatzbedingungen der Steuerblöcke beim Endkunden möglichst exakt realisieren kann.

Pumpenseitig ist der „Universal 2013“ für Drücke bis maximal 350 bar bei einem Volumenstrom von 160 l/min ausgelegt. Dichtheitsprüfungen können sogar bis zu einem Druck von 600 bar durchgeführt werden. Er kann die Ventile sowohl proportional als auch schwarz-weiß ansteuern und ermöglicht neben der Simulation von Konstantpumpen- auch den Verstellpumpenbetrieb.

Zur Bedienung wird das Programmiersystem LabView eingesetzt. Damit können die gemessenen Werte grafisch dargestellt und veranschaulicht werden, was letztendlich die Auswertung erleichtert. Je nach Dauer einer hydraulischen Prüfung wärmt sich das Öl entsprechend auf. Durch die Veränderung der Temperatur ändert sich auch die Viskosität des Öls und führt zu einem veränderten Strömungsverhalten im Steuerblock. Um diesen ungünstigen Effekt zu vermeiden, ist im „Universal 2013“ eine interne Kühlung und Heizung für die Öltemperierung integriert.

Eine eigens entwickelte hydraulische Spannvorrichtung sorgt bei den automatischen Prüfabläufen für Zeitersparnis und optimales Handling. Die Sicherheit wurde bei der Ausarbeitung des Prüfstandes großgeschrieben, was beim Arbeiten mit hohen Drücken ein unverzichtbarer Bestandteil ist. Dieser Aspekt konnte mit Hilfe einer Schutzhaube erfüllt werden.


Seit 25 Jahren im Unternehmen

Seit 25 Jahren im Unternehmen

Am 01. Dezember 1988 trat Michele Benedetto ins Unternehmen ein. Er war damals der siebte Mitarbeiter. Anfangs montierte er Stromteiler und bohrte Steuerblöcke mit einer Handbohrmaschine. Heute arbeitet er in der Montage und im Entgraten von Steuerblöcken. Bei der Arbeit achtet er stark auf Genauigkeit und auf Sauberkeit. „Was er macht, macht er perfekt“, lobt ihn Produktionsleiter Hartmut Strobel.

In seiner Freizeit läuft er gerne, auch schon mal von seinem Wohnort Bergfelden ins 5km entfernte Sulz am Neckar um kleinere Besorgungen zu machen. Bei der Bewegung an der frischen Luft tankt Herr Benedetto Energie für seine Arbeit und die Familie. In Sulz und Umgebung wohnen auch seine beiden Söhne und die Enkelkinder.
Der gebürtige Italiener fährt jedes Jahr nach Italien um Verwandte und Freunde zu besuchen. Bei Kollegen und Vorgesetzten ist er aufgrund seiner freundlichen und umgänglichen Art gleichermaßen beliebt. Geschäftsführer Carina Schlagenhauf überreichte Hn. Benedetto eine Urkunde von der IHK sowie ein Geldpräsent.


Neue Vertretung in Italien

Neue Vertretung in Italien

Seit Februar haben wir mit Nord Fluid S.p.A eine neue Vertretung in Italien.
Wir sind uns sicher, dass Nord Fluid S.p.A unsere Produkte, insbesondere Stromteiler hervorragend auf dem italienischen Markt vertreten und vertreiben wird. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.


Neues Kardex-Lagersystem

Neues Kardex-Lagersystem

Seit November 2013 ist die Firma POWER-HYDRAULIK im Besitz eines Kardex-Shuttle-Lagersystems. Das automatische Hochregallager bietet eine optimale Lagerverdichtung in Kombination mit flexibler und effizienter Lagerstrategie. Durch das Zusammenspiel von 7,5 m Höhe, 2,8 m Breite und 3 m Tiefe und den im System enthaltenen 50 Tablaren erreicht das Shuttle auf 8,4 m² eine Lagerfläche von knapp 100 m².
Die Lagerfläche konnte auf diese Weise deutlich reduziert werden. Die Artikel werden mit einer Geschwindigkeit von 1,25 Metern pro Sekunde zum Komissionierer gebracht.

Ein Plus an Benutzerfreundlichkeit bietet das Prinzip „Ware zur Person“: Das Lagergut wird vom Positionierlift zur Entnahmeöffnung transportiert und lässt sich dort ergonomisch entnehmen. Somit erspart das System dem Kommissionierer die aufwendige Suche einzelner Artikel. Desweiteren wird die Sicherheit durch das System erhöht, was für die Firma POWER-HYDRAULIK stets im Vordergrund steht.

Aktuell befinden sich über 700 Artikel im System und es werden wöchentlich mehr. Durch die Schnittstelle mit unserem ERP-System werden die Aufträge automatisch an das System gesendet. Diese können vom Mitarbeiter (siehe Bild) sofort abgearbeitet werden.


Agritechnica 2013

Agritechnica 2013

Die weltgrößte Landtechnik-Ausstellung Agritechnica ist zu Ende gegangen und 450.000 Besucher fanden den Weg nach Hannover. POWER-HYDRAULIK trat diesmal mit einem völlig neuen Messestand in weiß und Alu-silber auf. Ein moderner Stand für Hightech-Produkte.

Nachdem die Halle 1 etwas abseits gelegen war, fehlte sozusagen die Laufkundschaft. Der Besucherstrom war deutlich geringer als in den anderen Hallen. Denoch konnten wir mehr Kunden und Interessenten als bei der letzten Agritechnica auf unserem Stand begrüßen.

Präsentiert wurden das PDV-Wegeventilsystem, Steuerblöcke sowie die dazu passenden Joysticks und Elektroniken. Im Power-TV bekamen die Besucher zudem noch Eindrücke von der modernen Konstruktion, Fertigung und Montage vermittelt.
Das Messe-Team bedankt sich bei allen Gästen für den Messebesuch.


Michael Schweizer in Ruhestand verabschiedet

Michael Schweizer in Ruhestand verabschiedet

Mit 64 Jahren wurde Michael Schweizer von Geschäftsführer Carina Schlagenhauf und Produktionsleiter Hartmut Strobel mit einem Präsent in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.
Von 1963 bis 1966 absolvierte Herr Schweizer eine Lehre zum Mechaniker. Seit 1996 arbeitete er bei POWER-HYDRAULIK und war hier für das Entgraten von großen und komplexen Steuerblöcken zuständig.

Als geringfügig Beschäftigter wird er auch in den nächsten Jahren dem Unternehmen erhalten bleiben und kann so jüngere Kollegen an die komplexen Blöcke heranführen.
In seiner Freizeit flechtet Herr Schweizer Körbe aus Peddigrohr. Das Holz aus dem Stamm der Rattanpalmen eignet sich wegen seiner natürlichen Biegsamkeit hervorragend für dieses Hobby.


BAUMA 2013

BAUMA 2013

Bei schönstem Sonnenschein pilgerten über 530.000 Besucher aus mehr als 200 Nationen zur Bauma 2013 nach München. POWER-HYDRAULIK war auch dieses Mal mit einem eigenen Messestand vertreten.

Im Mittelpunkt stand das neu entwickelte PDV Wegeventilsystem, welches bei den ersten Kunden bereits erfolgreich im Einsatz ist. Das PDV bietet den Vorteil, die kompakte Bauweise der Monoblöcke mit dem hohen Volumenstrom der Sektionsbauweise zu kombinieren. Durch maximale Volumenströme bis über 70 Liter pro Minute, auch bei proportionalen Anwendungen, stellt es eine kostengünstige und zuverlässige Alternative zu den üblichen Cetop-Ventilen dar.

Geschäftsführer Carina Schlagenhauf und die Vertriebsmannschaft bedanken sich bei allen Gästen aus dem In- und Ausland für den Messebesuch.


Werner Jeschke in Ruhestand verabschiedet

Werner Jeschke in Ruhestand verabschiedet

Werner Jeschke trat bereits im Februar 2013 seinen wohlverdienten Ruhestand an. Am 26.März wurde er von Geschäftsführer Carina Schlagenhauf und Produktionsleiter Hartmut Strobel mit einem Präsent verabschiedet.
Der gelernte Mechaniker arbeitete seit 1996 bei POWER-HYDRAULIK in der Montage von Steuerblöcken. Aufgrund seiner großen Erfahrung montierte er später vor allem Aggregate, zudem führte er auch eigenständige Reparaturen durch.

Werner Jeschke pflegt weiterhin regen Kontakt zum Unternehmen, nicht zuletzt durch seinen Sohn Thomas der nach seiner Lehre als Industriemechaniker hier als Maschinenbediener beschäftigt ist. Die Firma POWER-HYDRAULIK wünscht dem Neu-Rentner alles Gute bei bester Gesundheit.


Rainer Schlagenhauf ist tot

Rainer Schlagenhauf ist tot

Am Sonntag, den 3. März 2013 verstarb Rainer Schlagenhauf. Bis zuletzt war er geschäftsführender Gesellschafter der POWER-HYDRAULIK GmbH. Schlagenhauf ist in Sulz am Neckar geboren worden. In der Firma Mauser in Oberndorf absolvierte er eine Lehre zum Maschinenschlosser, anschließend studierte er Maschinenbau an der Fachhochschule in Esslingen. 1977 gründete Roland Dreher die Firma POWER-HYDRAULIK und Rainer Schlagenhauf war der erste Mitarbeiter. 20 Jahre später, also im Jahr 1997 wurde er Gesellschafter und Geschäftsführer. Im vergangenen Jahr nahm Rainer Schlagenhauf seine Tochter Carina mit in die Geschäftsleitung auf.
Wegen seiner Erkrankung wollte er sich nach und nach aus dem operativen Bereich der Firma zurückziehen. Am Sonntag, den 3. März 2013 verlor der Unternehmer den Kampf gegen den Tumor. Mit all seiner Tatkraft hat er POWER-HYDRAULIK aufgebaut.

Derzeit beschäftigt das Unternehmen 70 Mitarbeiter und beliefert Industriekunden in aller Welt. Bis zuletzt haben sein Wissen und Wirken, sein unermüdlicher Einsatz und seine Leidenschaft die Entwicklung des Unternehmens geprägt. Seinem Wunsch gemäß, die Herausforderungen der Zukunft mit Mut und Zuversicht zu meistern, führt nun Carina Schlagenhauf die Geschäfte des Unternehmens.


Langjährige Partner zu Besuch

Langjährige Partner zu Besuch

Am 13. und 14. Februar 2013 erhielt POWER-HYDRAULIK Besuch von seinen langjährigen Partnerunternehmen aus den USA, aus Italien und aus England. Bereits seit über 30 Jahren wird mit diesen Unternehmen erfolgreich zusammen gearbeitet.

Dies waren John Fulton und Chris Castelluccio von Delta Power, Carlo Becchi von Tecnord sowie John Quarmby von DCA. Das Bild komplettieren Geschäftsführer Carina Schlagenhauf sowie Mitgesellschafter Roland Dreher.


Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

Mario Karrenberg und Moritz Kimmich haben im Januar 2013 erfolgreich Ihre Ausbildung zum Industriemechaniker der Fachrichtung Feingerätebau abgeschlossen. Mario Karrenberg wird sich weiter auf dem Gebiet Zahnradstromteiler spezialisieren, wohingegen Moritz Kimmich verstärkt die Elektromontage unterstützen wird.

POWER-HYDRAULIK verfügt im gewerblichen Bereich über eine eigene Ausbildungsabteilung. Deren Ausstattung umfasst neben anderen Maschinen eine zyklengesteuerte Drehmaschine und eine bahngesteuerte Fräsmaschine. Auf diesen Gerätschaften wird nicht nur geübt, sondern auch richtig produziert. Seit 2001 werden Industrie- und Zerspanungsmechaniker ausgebildet. Alle Auszubildenden konnten bis dato übernommen werden. Der Großteil arbeitet nach wie vor im Unternehmen und entwickelt sich zu einer Stütze in der Fertigung und Montage.


Generationswechsel bei POWER-HYDRAULIK

Mit Carina Schlagenhauf bekommt die POWER-HYDRAULIK GmbH einen weiteren Geschäftsführer. Nach ihrem erfolgreich abgeschlossenen Studium des Maschinenbaus am Karlsruher Institut für Technologie (ehemals Universität Karlsruhe) sowie einem 6-monatigen Auslandsaufenthalt bei einem Partnerunternehmen in den USA wurde Carina Schlagenhauf im Dezember 2012 zum Geschäftsführer bestellt.

Generationswechsel bei POWER-HYDRAULIK
Carina Schlagenhauf, Roland Dreher und Rainer Schlagenhauf

Der erste Geschäftsführer war Gründer und Gesellschafter Roland Dreher. Im Jahre 1997 wurde Rainer Schlagenhauf ebenfalls Geschäftsführer und Mit-Gesellschafter. Jedoch wird er sich in den nächsten Monaten aus gesundheitlichen Gründen aus den operativen Tätigkeiten zurückziehen. Seiner Tochter wird er aber bei allen Entscheidungen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Mit dem Verlauf des Geschäftsjahres 2012 zeigt man sich sehr zufrieden. Der Umsatz konnte auf 12,7 Mio Euro gesteigert werden. Das mittelständische Unternehmen beliefert Industriekunden aus den Bereichen Werkzeugmaschinen, Bauindustrie, Umwelt-, Kommunal- und Entsorgungstechnik sowie die Landwirtschaft mit kompletten, präzise auf den jeweiligen Anwendungsfall hin konzipierten Hydrauliksteuerungen.

Derzeit beschäftigt POWER-HYDRAULIK 70 Mitarbeiter, darunter 3 Azubildende als Industriemechaniker, 2 DHBW-Studenten der Fachrichtung Maschinenbau sowie einen Bachelor-Studenten an der Business School Memmingen mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsingenieurwesen.

Von den umfangreichen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten profitieren auch 3 Mitarbeiter, die an der Steinbeis Hochschule Berlin mit einem nebenberuflichen Studium den Masterabschluss erwerben. Mit innovativen Produkten und einem motivierten Team ist das Unternehmen gut für die Zukunft aufgestellt.